Keyboard spielen lernen auf dem Keyboard der Oma – sinnvoll oder nicht?

Deine Oma schenkt dir ein Keyboard das sie jahrelang am Dachboden herumliegen hatte – ist es sinnvoll darauf das Keyboardspielen zu erlernen? Mehr dazu in diesem Beitrag.

Das kommt sehr häufig vor: die Oma (oder der Opa, der Onkel, die Tante…) haben sich irgendwann mal ein Keyboard oder ein E-Piano gekauft, spielen aber schon länger nicht mehr darauf. Das Instrument dient seither im Wohnzimmer als Ablage ;-) oder wurde am Dachboden verstaut.
Und irgendwann möchte z.b. der Enkelsohn oder die Enkeltocher mit dem Keyboardspielen beginnen, die Oma verschenkt daraufhin ihr altes Tasteninstrument. Macht es aber Sinn auf so einem (womöglich älterem) Gerät das Keyboardspielen zu erlernen?

Keyboard lernen auf einem älteren Keyboard – ja oder nein?

Meine Antwort dazu: Jein! Einerseits bietet es doch einige Vorteile: das Keyboard wir dir kostenlos geliehen oder wird sogar geschenkt, andererseits bringt es aber auch einige Nachteile mit sich.

Die Nachteile älterer/einfacherer Keyboards

Meist handelt es sich um ältere oder einfachere Geräte, diese haben auch einige Nachteile. Einer davon ist dass solche Keyboards meist nicht mit gewichteten Tasten ausgestattet sind. Der Tastenanschlag ist bei diesen Keyboards also wesentlich leichter als bei einem E-Piano oder einem Klavier. Für professionelles Keyboardspiel ist das daher nicht so gut geeignet, auch sollte man sich als Keyboard und Pianist unbedingt an gewichtete Tasten gewöhnen um auch auf einem echten Klavier gut und sicher spielen zu können.

Auch die Sounds sind so ein Thema: gerade der Bereich der Elektronik, die ja in allen Keyboards und E-Pianos verbaut wird, entwickelt sich sehr schnell weiter. Das bedeutet, dass ältere elektronische Tasteninstrumente für sich zwar nicht schlecht klingen, neuere aber viel schöner und reiner klingen. Das Spielen darauf macht also deutlich mehr Spaß.

Auch bieten neuere Keyboards wesentlich mehr Einstellmöglichkeiten was Sounds, Begleitautomatiken etc. betrifft, auch das macht das Spielen darauf interessanter und abwechslungsreicher.

Was man auch nicht vergessen darf: Geräte die 10, 15 Jahre oder älter sind sehen eben auch optisch nicht mehr ganz modern aus. Ein Keyboard oder E-Piano wird ja nicht nur als Instrument, sondern oft auch als eine Art Möbelstück genutzt (sieht im Wohnzimmer ja auch schön aus) oder auch außerhalb der eigenen 4 Wände zum Musikmachen mit Freunden oder bei Auftritten. Und da macht sich ein modernes Instrument auch einfach besser.

Keyboardlernen am Keyboard der Oma – das Fazit

Zusammenfassend kann man sagen dass ein älteres Keyboard/E-Piano zwar einige Nachteile hinsichtlich Sounds, Einstellmöglichkeiten oder optischem Erscheinungsbild hat, andererseits ist das für den echten Keyboardeinsteiger am Anfang meist nicht so ein Problem. Die ersten Töne nud die ersten Keyboardstunden kann man ruhig damit nehmen und darauf spielen, wenn man dann schon geübter ist und mehr möchte sollte aber auf ein professionelleres und neueres Modell umgestiegen werden.