Begleiten lernen für Hochzeitssängerinnen

Begleiten lernen für Hochzeitssängerinnen

Speziell wenn man das Singen beruflich ausübt, weis man wie wichtig die richtige musikalische Begleitung ist. Viele Sängerinnen brauchen meist einen Gitarristen oder eben einen Pianisten. Warum das Begleiten am Klavier und Keyboard eine Bereicherung für dich als Sänger oder Sängerin sein kann, liest du in diesem Blogbeitrag.

Der Gesang und die richtige Klavierbegleitung

Jede Musikerin weis wie schön eine echte Klavierbegleitung, speziell in der Kirche oder am Standesamt, klingen kann. Live ist bekanntlich einfach live. Ein Pianist kann deine Stimme mit dem richtigen Spiel präsenter klingen lassen, wenn er weis wie er die Klavierbegleitung einsetzt. Wenn du dich selbst am Klavier oder Keyboard begleiten kannst, dann hast du auch jede Pause oder jede Betonung selbst in der Hand und bestimmst wie du den Song rhythmisch aufbaust. Eine echte Klavierbegleitung zieht auch das Publikum in den Bann und versetzt sie in die richtige Atmosphäre.

Verzichte auf Begleitungsplaybacks

Wenn du das Begleiten am Klavier oder Keyboard beherrscht, kannst du auf Playbacks verzichten. Wer nimmt schon gerne Playbacks in der Kirche, bei denen man sehr genau auf den Ablauf hören muss und ja keinen Fehler machen darf um nicht den Songablauf zu verlieren. Oftmals sind diese auch nicht besonders gut eingespielt, eine schlechte Midifile oder eine Tonart die dir nicht besonders liegt. Dann ist es von Vorteil sich selbst am Klavier oder Keyboard begleiten zu können.

Ein paar einfache Akkorde

Mit ein paar einfachen Akkorden ist es möglich eine Vielzahl von Songs am Tasteninstrument zu begleiten. Ganz egal welches Genre. Zum Start reicht es schonmal wenn man 3 oder 4 Akkorde kann. Vielleicht hörst du dir mal den „4 Chord Song“ an wenn du ihn nicht kennst. Hier siehst du sehr gut was man mit wenigen Akkorden machen kann. Wenn du dranbleibst kannst du innerhalb kurzer Zeit deine Songs die du bei Hochzeiten singst selbst begleiten.

Das richtige Equipment

Schon ein einfaches E-Piano um 400€ ist zu Beginn völlig ausreichend. Es sollte eingebaute Boxen, gewichtete Tasten und die Möglichkeit zum Anschluss eines Sustainpedals haben. Wenn du dir allerdings lieber ein Keyboard kaufen möchtest ist das natürlich auch völlig ok. Hier brauchst du zur Verstärkung eine PA Anlage. Wer es sehr professionell will hat am besten beides. ;)

Wenn du wissen möchtest wie du das Begleiten am Klavier und Keyboard einfach und schnell online erlernen möchtest, dann klicke auf die Box. :)